Wir verwenden Cookies für funktionale und statistische Zwecke, um die Nutzung unseres Online Shops zu verbessern. Dafür erheben, speichern und nutzen wir keine persönlichen Daten. Mehr Info in unseren - Datenschutzbestimmungen - Verberge diese Nachricht
Für uns mehr als nur ein Trendwort Nachhaltigkeit

Ökologische Nachhaltigkeit und unternehmerische Sozialverantwortung stehen für uns an erster Stelle. Für uns bedeutet das ein kontinuierlicher Verbesserungsprozess in vielen kleinen Schritten, sowie Verantwortlichkeit für die Menschen, die unsere Kleidung herstellen.

Nachhaltigkeit King Louie
Unternehmerische Gesellschaftsverantwortung

Auf unternehmerische Gesellschaftsverantwortung (Corporate Social Responsibility, CSR) legen wir bei King Louie großen Wert. Wir handeln sozial verantwortungsvoll und erwarten das Gleiche von unseren Lieferanten. Wir sehen CSR als einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess und fühlen uns für die Menschen, die unsere Bekleidung herstellen, verantwortlich.

Wer macht unsere Kleidung?

Wir arbeiten ausschließlich mit Lieferanten zusammen, die faire Arbeitsbedingungen für ihre Mitarbeiter garantieren können und besuchen zudem regelmäßig unsere Produktionsstätten. Unsere Bekleidung wird in der Türkei und in Asien produziert. King Louie pflegt langjährige Geschäftsbeziehungen zu seinen Herstellern und arbeitet mit seinem Hauptlieferanten bereits seit mehr als 20 Jahren zusammen.

Unser Hauptlieferant ist die Suteks Group in der Türkei. Es handelt sich um ein engagiertes und innovatives Unternehmen, das sich durch soziales Engagement für Frauenrechte und gute Arbeitsbedingungen auszeichnet. Im Jahr 2012 erhielt Suteks die Auszeichnung "Best Social Gender Equality in Work Life" (Gleichberechtigung der Geschlechter im Arbeitsleben) in der Türkei und wurde im Jahr 2013 in die „Honorary List by United Nations Women Empowerment Principles (UN WEP)” aufgenommen. Geschäftsführerin Nur Ger ist seit 2016 außerdem Global Business Advocate für die UN WEP.

King Louie steht ein für Frauenrechte
Fair Wear Foundation

Seit 2015 arbeiten wir mit der Fair Wear Foundation (FWF) zusammen. Diese unabhängige Non-Profit Organisation spezialisiert sich auf die Verbesserung der Arbeitsbedingungen in der Bekleidungsindustrie. FWF setzt sich für faire Löhne sowie ein sicheres und gesundes Arbeitsumfeld ein. FWF kontrolliert Unternehmen u.a. auf Zwangs- und Kinderarbeit und unverhältnismäßige Überstunden. Gemeinsam mit FWF verbessern wir Schritt für Schritt die Arbeitsbedingungen bei unseren Herstellern. FWF überprüft alle Verbesserungsmaßnahmen und berichtet darüber in einem jährlichen ‘Brand Performance Check’, der auf www.fairwear.org veröffentlicht wird.

 

Social Report 2018 >

Social Report 2017 >

King Louie Fair Fashion
Nachhaltige Materialien

Das Thema Nachhaltigkeit liegt uns sehr am Herzen. Darum legen wir sehr viel Wert darauf, unseren ökologischen Fußabdruck zu verringern. Wir arbeiten kontinuierlich an einer umweltfreundlicheren Kollektion und sind sehr stolz darauf, dass wir immer mehr nachhaltige King Louie Produkte anbieten können.

 

15% unserer heutigen Kollektion sind gemacht aus nachhaltigen Materialien.

 

Einige dieser Produkte sind GOTS zertifiziert und werden in Europa hergestellt. GOTS steht für „Global Organic Textile Standard“ und ist ein renommierter, weltweit anerkannter Standard für die Verwendung von biologischen Materialien, wie zum Beispiel biologische Baumwolle. Zusätzlich zu den hohen, ökologischen Ansprüchen beinhaltet der Standard auch soziale Forderungen nach fairen Arbeitsbedingungen. Jedes Kleidungsstück der Bio-Baumwoll-Kollektion ist mit einer CU Nummer versehen. Gibt man diese auf der Global Standard Seite ein, kann man den Hersteller der Kleidung einsehen und mehr über die Produktionsweise erfahren.

 

Daneben sind wir stetig auf der Suche nach Alternativen für konventionelle Garne. So ersetzen wir Viskose und Seide immer mehr durch Tencel. Seit 2016 bieten wir außerdem Kleidungsstücke aus Polyester aus recycelten PET-Flaschen.

Umweltschutz

Wir halten an dem aktiven Grundsatz fest, dass gefährlichen Chemikalien keinen Bestandteil innerhalb unserer Lieferkette formen dürfen.
Die Europäische Chemikalienverordnung (REACH) und die EU weite Verordnung über persistente organische Schadstoffe (POP) legen fest, welchen Begrenzungen Unternehmen in Bezug auf die Verwendung von Chemikalien unterliegen. Das Ergebnis ist eine Liste eingeschränkt verwendeter Substanzen, kurz RSL (Restricted Substances List), die auch für unsere Hersteller verbindlich ist. In der RSL werden 22 Gruppen von Chemikalien limitiert oder verboten, wie z.B. Azofarbstoffe, Nickel, Chrom VI, perfluorierten Chemikalien und Phthalate. Unsere RSL übertrifft in vielen Fällen die gesetzlichen Anforderungen. Darüber hinaus arbeiten wir mit vielen Firmen zusammen, die den OEKO- TEX Kriterien entsprechen. Das unabhängige und weltweit operierende Bureau VERITAS führt regelmäßig Stichprobenkontrollen durch, um zu ermitteln, ob sich unsere Lieferanten an die Anforderungen der RSL halten.

divider
Weitere Themen, die Sie möglicherweise interessant finden
  • Geschichte King Louie
    Über King Louie

    Kleidung machen, die Frauen glücklich macht - das ist ist unsere Mission seit mehr als 30 Jahre. Lesen Sie hier eine kurze Zusammenfassung, was in diesen Jahren alles passiert ist...Weiterlesen

  • Ein bewusster Umgang mit Kleidung
    Ein bewusster Umgang mit Kleidung

    Unsere Kleidung soll fröhlich machen - und das am liebsten dauerhaft. Je besser Sie Ihr Lieblingskleid pflegen, desto länger können Sie es tragen. Hier finden Sie unsere Tipps und Tricks... Weiterlesen

  • King Louie Flagship Store
    King Louie Flagship Store

    Besuchen Sie unseren King Louie Flagship Store in Amsterdam. Alle Infos zum Store

Language

Select your country and language

Zurück nach oben